Neues Thema starten

Synesty Talks - der neue Live-Stream

Liebe Kunden und Partner, 


am Donnerstag den 25.6.2020 um 14:30 Uhr findet die erste Ausgabe unseres neuen Live-Streams "Synesty Talks" statt.
Synesty Talks soll ein interaktives Video-Format werden, in dem wir über aktuelle Themen sprechen, Add-Ons vorstellen, Tips&Tricks teilen und auf Fragen aus dem Forum oder Chat eingehen. Besucher unserer vergangenen Schulungen kennen das so ähnlich unter dem "Best Practises Slot".
Es solle eine lockere Runde sein, immer mit einen Gast und ca. 15-30 Minuten dauern. Wir würden uns freuen, wenn sich daraus etwas tolles entwickelt, und wir mit euch in Kontakt treten können und Wissen teilen.  


Infos und Link zum Stream unter:
https://synesty.com/talks/


Bitte auch gern hier schon Feedback oder Fragen als Antwort einkippen. Vielleicht schaffen wir es schon zu berücksichtigen. 


Viele Grüße
Euer Synesty Team


1 Person gefällt die Idee

Ja, bzgl. IF/ELSE werden wir zumindest im Ansatz etwas zeigen können, woran die Entwicklung gerade arbeitet. 


1 Person gefällt dies

Mich würde interessieren, ob etwas in Richtung Kontrollstrukturen für Flows geplant ist. Also If/Else-Strukturen und auch While-Schleifen. Ich hab das Gefühl, sowas in der Art würde auch schon in verschiedenen Antworten von euch angedeutet, kann mich aber auch täuschen.


Hier noch zur Verdeutlichung, was ich mir konkret darunter vorstelle.


Ein Ausführen-wenn-Bedingung gibt es ja bereits, aber nur wenn man den FlowExecute-Step benutzt. Man kann das mit ein bisschen Hantier zwar auch innerhalb eines Flows umsetzen (indem man alle Datensätze rausfiltern, wenn die Bedingung nicht zutrifft). Das kommt mir aber eher wie ein "Hack" vor, als ein geplante Anwendung von Filtern. 


Unter den While-Loops stelle ich mir vor, dass ein Step oder Stepgruppe wiederholt ausgeführt wird, bis eine gegebene Anzahl an Datensätzen abgearbeitet ist oder irgendeine Bedingung erreicht ist. Bisher ist man gezwungen, in solchen Fällen den Step x-mal hintereinander explizit aufzurufen. Das sorgt für riesige und undurchsichtige Flows, die eigentlich nur die selben drei Steps immer wieder aufrufen. Siehe hier oder hier für Beispiele, wo Loops von nutzen wären.

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen